pfeil li   pfeil re

Annapurna-Runde Nord: Manang - Muktinath

Kompakt

Wir wandern jetzt im höchsten Abschnitt unserer Trekkingtour. An fünf Tagen übernachten wir höher als 4000m. Tagsüber sind wir meist mehrere hundert Meter über dem Tagesziel. So wird der Kreislauf systematisch an die Höhe angepasst.
Absolute Höhepunkte dieser Tage sind der Aufstieg zum Tilichow-See (4920m), dem höchsten See der Welt, die Beobachtung einer großen Gruppe von Himalaja-Geiern aus der Nähe und schließlich die Übersteigung des Thorung La-Passes (5416m).

7. Wandertag: Manang

Start: 9:20 Uhr, Ankunft: 12:00 Uhr
Höhenmeter: +400 / -400m
Heute ist eigentlich Ruhetag. Wir steigen jedoch nach dem Frühstück zu dem Viewpoint südlich von Manang hinauf (3750m) hinauf. Von hier oben bietet sich uns bei herrlichem Sonnenschein - wie an allen Tagen in der Hochgebirgsregion - ein fantastisches Bergpanorama mit den 6000er und 7000er Bergriesen: Unmittelbar vor uns im Süden Gangapurna und Annapurna III, im Osten Pisang und Annapurna II, im Westen der Thorung.
Nach dem Abstieg lasse ich am Nachmittag meine defekten Stiefel von einem einheimischen Schuhmacher nähen. Dann ist Entspannung bei Kaffee und Kuchen und ein Spaziergang im Marsyangdy-Tal nach Braga angesagt.

F-2007-Nepal-194

17.10.07: 5. Wandertag Chame - Lower Pisang
Typisches Frühstück mit Poreggs (Haferflocken) und tibetanischen Brot.

F-2007-Nepal-19...
F-2007-Nepal-195

16.10.07: 4. Wandertag Danakyu -Chame
Am Nachmittag kommt erstmalig mit dem Manaslu ein 8000er in unser Blickfeld.

F-2007-Nepal-19...
F-2007-Nepal-196

16.10.07: 4. Wandertag Danakyu -Chame
Gebetsmühle In Chame

F-2007-Nepal-19...
F-2007-Nepal-197

16.10.07: 4. Wandertag Danakyu -Chame
Heute laufen wir den ganzen Tag im intensiven Regen

F-2007-Nepal-19...
F-2007-Nepal-198

15.10.07: 3. Wandertag Tal - Danakyu
Unbekannte Beerenfrüchte an der Strecke

F-2007-Nepal-19...
F-2007-Nepal-199

15.10.07: 3. Wandertag Tal - Danakyu
Bei der Permit-Kontrolle ist auch für die Träger eine Pause angesagt.

F-2007-Nepal-19...
F-2007-Nepal-20

01.11.07: Besichtigung Kathmandu und Bhaktapur
Körperpflege in Bhaktapur

F-2007-Nepal-20
F-2007-Nepal-200

15.10.07: 3. Wandertag Tal - Danakyu
In einer Kontrollstelle muss Lakpa, unser Guide, die Permits zur Kontrolle vorlegen.

F-2007-Nepal-20...
F-2007-Nepal-201

15.10.07: 3. Wandertag Tal - Danakyu
In den Dörfern wird das Getreide getrocknet.

F-2007-Nepal-20...
F-2007-Nepal-202

15.10.07: 3. Wandertag Tal - Danakyu
Tal (See) liegt oberhalb eines Steilabschnittes und bildet bei Hochwasser einen großen See.

F-2007-Nepal-20...
F-2007-Nepal-203

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
Am späten Nachmittag erreichen wir unser schönes Quartier in Tal.

F-2007-Nepal-20...
F-2007-Nepal-204

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
Wasserfall bei Chamje

F-2007-Nepal-20...

8. Wandertag: Manang - Shea Kharka

 Start: 8:10 Uhr, Ankunft: 14:40 Uhr (ca. 1,5h Mittagspause an allen Wandertagen)
Höhenmeter: +830 / -322m
Hinter Manang verlassen wir am Morgen die Annapurna-Hauptroute. und starten zu einem 3-Tage-Trekk mit dem Ziel Tilichow-See. Wir steigen zunächst zu dem Dorf Khangsar hinauf. Beim Mittagessen können wir die Bauern beobachten, die das Getreide auf den Hausdächern dreschen. Am Nachmittag kommen wir an einem Kleinen Tempel vorbei und bald erreichen wir unserer Hütte Shea Kharka (4070m). Am Abend ist es saukalt, vor dem Haus wird ein kleines Lagerfeuer gemacht, im Speiseraum ist kein Ofen... Es dauert einige Zeit, bis ich mich im Schlafsack wieder aufgewärmt habe..

F-2007-Nepal-205

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
Begegnung mit Schafen

F-2007-Nepal-20...
F-2007-Nepal-206

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
Auch Farne wachsen in der üppgen Vegetation.

F-2007-Nepal-20...
F-2007-Nepal-207

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
Geli beschenkt die Kinder mit Stift und Papier.

F-2007-Nepal-20...
F-2007-Nepal-208

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
Das Tal wir jetzt enger, wir müssen teilweise weit aufsteigen, um voran zu kommen.

F-2007-Nepal-20...
F-2007-Nepal-209

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
An den fruchtbaren Hängen wird eine Vielzahl von Pflanzen angebaut.

F-2007-Nepal-20...
F-2007-Nepal-21

01.11.07: Besichtigung Kathmandu und Bhaktapur
Frau beim Trennen von Korn und Spreu

F-2007-Nepal-21
F-2007-Nepal-210

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal

F-2007-Nepal-21...
F-2007-Nepal-211

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
Freude für die geschenkte Süßigkeit

F-2007-Nepal-21...
F-2007-Nepal-212

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
Der Kot der Maultiere wird von den Kleinsten als Brennmaterial gesammelt.

F-2007-Nepal-21...

9. Wandertag: Shea Kharka - Tilicho Base Camp

Start: 8:50 Uhr, Ankunft: 11:30 Uhr
Start: 15:30 Uhr, Ankunft: 17:00 Uhr
Höhenmeter: +678 / -604m
Hochalpin geht es auf der heutigen Etappe weiter. Im Reiseführer las ich, dass noch vor einigen Jahren die Route zum Tilicho-See unten am Fluss entlang führte. Doch dieser Weg ist längst verschüttet. Unser Weg liegt ca. 200m über dem Flusstal und quert mehrfach Erdrutsch-gefährdete Abschnitte.
Nach der Mittagpause im Basecamp steigen wir am Nachmittag noch einmal 300m zu Trainingszwecken hinauf. Eine gute Nachtruhe im 4126m hohen Lager ist der Lohn dafür.

F-2007-Nepal-213

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
Vorrat für den bevorstehenden Winter

F-2007-Nepal-21...
F-2007-Nepal-214

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
Reisterrassen bei Bahundanda

F-2007-Nepal-21...
F-2007-Nepal-215

14.10.07: 2. Wandertag Bahundanda - Tal
In Bahundanda hatten wir eine schöne Herberge

F-2007-Nepal-21...
F-2007-Nepal-216

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Bahandanda ist erreicht, oben auf der Höhe ist unser Quartier.

F-2007-Nepal-21...
F-2007-Nepal-217

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Reisterrassen in der Nähe von Bahundanda

F-2007-Nepal-21...
F-2007-Nepal-218

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Auf den ersten Etappen blüht es trotz der Jahreszeit noch.

F-2007-Nepal-21...

10. Wandertag: Tilicho Base Camp -  Tilicho Lake -Shea Kharka

Start: 6:20 Uhr, Ankunft: 16:30 Uhr (ca. 1h Mittagspause)
Höhenmeter: +1302 / -1361m
Einer der Höhepunkte unserer gesamten Wanderung steht heute an:
Wecken 5:00, Frühstück 5:30 ( Porridge + 2 Eier), Abmarsch 6:15 Uhr
Es folgt ein endloser Aufstieg, erst in Serpentinen und Geröll, dann schon fast auf Zielhöhe durch wellige Schneefelder. Schließlich stehe ich um 9:15 Uhr auf 4920m am höchsten (?) See der Welt. Er ist noch nicht zugefroren (erst von November bis April soll er zugefroren sein). Nach einer Stunde in dieser superklaren Schneelandschaft steigen wir dann wieder ab und sind 12:15 wieder am Basecamp. Ich nutze die Mittagswärme um mich am Bach wieder einmal gründlich zu waschen. Am Nachmittag wandern wir dann wieder zur Hütte Shea Kharka zurück.

F-2007-Nepal-218

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Auf den ersten Etappen blüht es trotz der Jahreszeit noch.

F-2007-Nepal-21...
F-2007-Nepal-219

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Lastenträger auf der Brücke

F-2007-Nepal-21...
F-2007-Nepal-22

01.11.07: Besichtigung Kathmandu und Bhaktapur
Am Mittag besuchen wir die historische Königstadt Bhaktapur, in der nach wie vor das Leben pulsiert.

F-2007-Nepal-22
F-2007-Nepal-220

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Bis zum Ende der Wanderung werden ca. 25 solcher Seilbrücken gequert haben.

F-2007-Nepal-22...
F-2007-Nepal-221

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Ein typisches, vegetarisches und schmackhaftes Mittagsgericht.

F-2007-Nepal-22...
F-2007-Nepal-222

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
In der Mittagspause begegnen uns erste Maultier-Transporte

F-2007-Nepal-22...
F-2007-Nepal-223

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Bretterschneider bei der Arbeit

F-2007-Nepal-22...
F-2007-Nepal-224

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Träger + Touristen

F-2007-Nepal-22...
F-2007-Nepal-225

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Erste Rast

F-2007-Nepal-22...
F-2007-Nepal-226

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Lastenträger begegnen uns jetzt täglich.

F-2007-Nepal-22...
F-2007-Nepal-227

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Ein typischer Reisebus

F-2007-Nepal-22...
F-2007-Nepal-228

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Erste Wasserquerung

F-2007-Nepal-22...
F-2007-Nepal-229

13.10.07: 1. Wandertag Besisahar - Bahundanda
Start in Besisahar

F-2007-Nepal-22...
F-2007-Nepal-23

01.11.07: Besichtigung Kathmandu und Bhaktapur
Kunstvolle Tür im Im Swayambunath von Kathmandu

F-2007-Nepal-23
F-2007-Nepal-230

12.10.07: Fahrt nach Besisahar
Kinder in Besisahar.

F-2007-Nepal-23...
F-2007-Nepal-231

12.10.07: Fahrt nach Besisahar
Wie überall in Nepal wird auch in Besisahar fleißig genäht.

F-2007-Nepal-23...
F-2007-Nepal-232

12.10.07: Fahrt nach Besisahar
Unterkunft in Besisahar

F-2007-Nepal-23...
F-2007-Nepal-233

12.10.07: Fahrt nach Besisahar
Unser Reise-Bus

F-2007-Nepal-23...

11. Wandertag: Shea Kharka - Yak Karka

Start: 8:30 Uhr, Ankunft: 13:50 Uhr
Höhenmeter: +568 / -575m
Am Morgen wandern wir zunächst Richtung Khangsar zurück. Dann steigen wir zu einem Verbindungsweg auf, der uns in das Thorung-Tal führt. In ca. 4200m Höhe bietet sich uns ein eimaliges Erlebnis: Unmittelbar neben dem Wanderpfad zerreißen ca. 15 riesengroße Geier ein Tier. Im Gespräch mit unseren Sherpas erzählt ein vobeikommender einheimischer Bauer, dass ein Schneeleopard das Tier in der Nacht  auf der Weide gerissen hätte(?).

Nach diesem Erlebnis haben wir bald die vordere Kuppe des Gebirgszuges erreicht, von wo wir auf das Haupttal mit Mannang hinunter schauen können. Es folgt ein mühsamer Abstieg und Querung des Thorung-Baches. Dann sind wir auf der Annapurna- Hauptwanderroute. Bald ist unser Quartier in Yak Kharka erreicht. Um 15:00 Uhr essen wir leckeren Apple Pie, um 15:15 Uhr ist die wärmende Sonne hinter den steilen Felswänden verschwunden.

F-2007-Nepal-234

12.10.07: Fahrt nach Besisahar
Einer unserer Träger genießt die Ruhe vor dem Sturm.

F-2007-Nepal-23...
F-2007-Nepal-235

12.10.07: Fahrt nach Besisahar
Aufbruch unserer Mannschaft mit Sherpas und Trägern in Kathmandu

F-2007-Nepal-23...
F-2007-Nepal-236

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Eine Pilgerin umrundet die 211 Gebetsmühlen des Bodnath-Stupa.

F-2007-Nepal-23...
F-2007-Nepal-237

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Große Gebetsglocke neben dem Bodnath-Stupa (Foto F.K.)

F-2007-Nepal-23...
F-2007-Nepal-238

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Der Bodnath-Stupa ist das größte Heiligtum der Buddisten in Kathmandu

F-2007-Nepal-23...
F-2007-Nepal-239

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Shiva-Haupttempel in Pashupatinath

F-2007-Nepal-23...

 12. Wandertag:Yak Kharka - Thorung Pedi

Start: 8:20 Uhr, Ankunft: 11:20 Uhr
Start: 13:350 Uhr, Ankunft: 16:35 Uhr
Höhenmeter: +1002 / -538m
Heute wandern wir zum vorletzten mal oberhalb 4000m. Im Tal des Thorung-Baches führt der Weg unkomplziert nach Thorung Pedi. Das Laufen fällt dennoch schwer. Gegen Mittag erreichen wir das Thorung Base Camp in 4540m Höhe. Im großen Aufenthaltsraum treffen wir auf viele Wander aus unterschiedlichsten Ländern. Am Nachmittag steigen wir noch zum Thorung Highcamp hinauf. Der Weg ist extrem steil und anstrengend. Nach einer Stunde haben wir die 340m gemeistert und fühlen uns noch motiviert den kleinen Hausgipfel (ca. 4900m) zu besteigen. Am späten Nachmittag sitzen wir dann wieder im Gastraum des Thorung Pedi zusammen und besprechen die Extremtour am morgigen Tag.

F-2007-Nepal-24

01.11.07: Besichtigung Kathmandu und Bhaktapur
Priesterzeremoniell im Im Swayambunath .

F-2007-Nepal-24
F-2007-Nepal-240

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Shiva-Haupttempel in Pashupatinath

F-2007-Nepal-24...
F-2007-Nepal-241

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Shiva-Haupttempel in Pashupatinath

F-2007-Nepal-24...
F-2007-Nepal-242

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Fruchtbarkeitstempel in Pashupatinath

F-2007-Nepal-24...
F-2007-Nepal-243

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Bettelmönche in Pashupatinath

F-2007-Nepal-24...

13. Wandertag: Thorung Pedi - Muktinath

Start: 3:45 Uhr, Ankunft: 12:55:00 Uhr
Höhenmeter: +1000 / -1825m
Das ist also die Königsetappe unserer Tour:
Frühstück 3:00 Uhr, Start 3:45 Uhr
Der Aufstieg im Dunkeln zum Highcamp fällt mir im Gegensatz zu Gestern heute sehr schwer. Oberhalb von 5000m merke ich, dass meine Finger in den dünnen Fingerhandschuhen zu erfrieren beginnen. Erst in  Geli’s Fausthandschuhen und den Elch-Wärmekissen werden die Finger wieder warm. Doch anderen Wanderen in der großen Aufstiegskarawane scheint es noch schlechter zu gehen. Ihre Höhenanpassung war sicherlich nur unzureichend.
Um 8:05 haben wir  den Thorung La-Pass in 5416m Höhe erreicht. Jetzt in der wärmenden Morgensonne sind die Strapazen der letzten Stunden schnell vergessen. Die Fotos belegen die Euphorie, die einen Normalwanderer hier ereilt.
Nach der Gipfelfreude folgt der 1600m-Abstieg hinunter nach Muktinath. Bald taucht am Horizont im Westen der Dhaulagiri, der dritte 8000er am Rande unserer Tour, auf. Um 12:45 Uhr erreichen wir dannn  Muktinath und können uns in einem soliden Touristenhotel nach etlichen Tagen in der 4000m-Region endlich wieder einmal richtig pflegen.
Nach dem Lunch am frühen Nachmittag steigen wir dann noch einmal hinauf zum Heiligtum von Muktinath, dass Buddhisten und Hindus gleichermaßen verehren und wo im August das wichtigste Pilgerfest stattfindet.

F-2007-Nepal-244

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Sterbe-Hospiz, Verbrennungsstellen und Waschung in Pashupatinath.

F-2007-Nepal-24...
F-2007-Nepal-245

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Pashupatinath am Bagmati-Fluss ist das geistliche Zentrum der Hindus.

F-2007-Nepal-24...
F-2007-Nepal-246

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Ein Kinderzentrum wendet sich an die Touristen

F-2007-Nepal-24...
F-2007-Nepal-247

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Farbfoto...

F-2007-Nepal-24...
F-2007-Nepal-248

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Tempel der 1000 Buddhas in einem Kloster von Patan.

F-2007-Nepal-24...
F-2007-Nepal-249

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Wieder einmal eine Baustelle

F-2007-Nepal-24...
F-2007-Nepal-25

01.11.07: Besichtigung Kathmandu und Bhaktapur
Im Swayambunath von Kathmandu

F-2007-Nepal-25
F-2007-Nepal-250

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Hoffentlich kaufen die Touristen ein Souvenir.

F-2007-Nepal-25...
F-2007-Nepal-251

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Alle Nahrungsmittel werden an der Straße angeboten.

F-2007-Nepal-25...
F-2007-Nepal-252

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Am Durban Square von Patan

F-2007-Nepal-25...
F-2007-Nepal-253

10.-11.10.07: Kathmandu und Umgebung
Am Durban Square von Patan

F-2007-Nepal-25...

pfeil li   pfeil re